Aktuelle Blog-Beiträge

Viele Erkenntnisse und Anregungen gab es bei der Fachveranstaltung

Fachveranstaltung „Digitalisierung im ÖPNV“

Zu einem der wichtigsten Zukunftsthemen hatte die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft heute zur Fachveranstaltung „Digitalisierung im ÖPNV – Möglichkeiten und Chancen“ eingeladen. In drei Vorträgen zum Thema „Das E-Ticket in Münster“, „Multimodalität“ (marego) und „Landesweites E-Ticket“ (NASA GmbH) wurde das Thema ausführlich dargestellt und diskutiert. Als Fahrgastverband haben wir zahlreiche neue Erkenntnisse und Anregungen für unsere

Mehr lesen
ProBahn wählt Tom Bruchholz in Vorstand

FVMD nun auch im Vorstand von ProBahn vertreten

Heute waren wir zu Gast bei unserem Partnerverband ProBahn zur Mitgliederversammlung in Leipzig. Neben einem informellen und fachlichen Austausch haben wir auch die Kooperation bei thematischen Veranstaltungen vereinbart. Unser Vorsitzender Tom Bruchholz (ganz links) wurde zudem in den Vorstand gewählt. Herzlichen Glückwunsch.

Mehr lesen
Strassenbahn in Rothensee

Auch in Zukunft kein 10-Min-Takt für Rothensee

Nun ist es also raus: auch wenn die Stromversorgung in Rothensee Mitte 2018 wieder vollständig hergestellt ist, fahren die Straßenbahnen dort noch lange nicht wieder im 10-Min-Takt. Es fehlen also Fahrzeuge, da die Tunnelbaustelle am Hauptbahnhof nicht befahrbar ist und die Straßenbahnen weite Umwege fahren müssen. Das die MVB keinerlei Reserven hat, ist jedoch nichts

Mehr lesen

Businitiative in Beyendorf-Sohlen

In Beyendorf-Sohlen hat sich eine Businitiative gegründet, die in kürzester Zeit über 1000 Unterschriften zur besseren Verkehrsanbindung der beiden Magdeburger Sadtteile gesammelt hat. Die Initiatoren schlagen ein Ringbus vor, der Beyendorf-Sohlen sowohl mit Westerhüsen als auch mit dem Bördepark verbindet. Wir finden diese Initiative sehr wichtig und unterstützen dieses Anliegen daher auch.

Mehr lesen
Symbolbild Neue Ansagen helfen dabei den Überblick zu bewahren

Kannenstieg diskutiert alternative Streckenführung

Die Mitglieder der Gemeinwesenarbeitsgruppe im Kannenstieg (GWA) haben gemeinsam mit der Gemeinwesenarbeitsgruppe Neustädter See einen Alternativvorschlag für die von den Magdeburger Verkehrsbetrieben geplante Route erarbeitet, diesen zur Diskussion an die Gemeinwesenarbeitsgruppen im Neustädter Feld, in Rothensee und in Neu-Olvenstedt gegeben und wollen nun die Meinungen dazu auswerten, um Verbündete für ihre Vorschläge zu finden. Der

Mehr lesen
Fahrgastverband kritistiert erneute Fahrpreiserhöhung

Weniger Leistung, lange Fahrzeiten, mehr Umsteigen = höhere Preise

Der Fahrgastverband Magdeburg e.V. kritisiert die erneute Fahrpreiserhöhung bei der MVB im Marego-Verbund zum 01. August 2017 als unangemessen und sieht darin ein verheerendes Signal, welches angesichts der momentanen Situation im ÖPNV in Magdeburg an die Fahrgäste gesendet wird. „Nach dem Verlust von 1,6 Millionen Fahrgästen im Jahr 2016 bei der MVB und vor dem

Mehr lesen

Die Vorstands-Mitglieder des Fahrgastverbandes

Schon faszinierend, wie "kreativ" die Magdeburger Verkehrsbetriebe ihre Geschäftsberichte jedes Jahr ummodeln und ständig neue Berechnungen zu Grunde legen. Dass die Berichte mittlerweile nicht mehr auf der MVB-Seite abrufbar sind, wirft auch Fragen auf.

Fred Lasse

( Zahlen, Daten, Fakten )

Egal ob für Menschen mit Sehbehinderung, Rollstuhl oder schlechtem Gehör - Barrierefreiheit sieht anders aus. Dass gehbehinderte Menschen sich mit dem ÖPNV nicht ohne Probleme in der Stadt bewegen können, geht gar nicht.

Sabine Herbig

( Belange von Menschen mit Behinderung )

Eigentlich wollen wir doch nur, dass die MVB ihren Job macht. Und das vernünftig, zuverlässig, planbar und freundlich - so wie das anderswo längst funktioniert. Manchmal fragt man sich schon ob man in Magdeburg schon im Jahr 2017 angekommen ist.

Marco Hennings

( Stv. Vereinsvorsitzender )

Manche glauben ja, wir wollen nur meckern und alles schlecht machen. Das ist natürlich Unsinn, mir wäre es lieber unsere Arbeit wäre gar nicht nötig. Ein Rätsel bleibt: warum hier Sachen die anderswo schon seit langem Standard sind, nicht möglich sein sollen.

Daniela Kreissl

( Social Media, Blog )

Es ist immer wieder überraschend, wie chaotisch und unkoordiniert es in Magdeburg beim Öffentlichen Verkehr zugehen kann. Einer Landeshauptstadt einfach nur unwürdig. Ein Paradebeispiel dafür was passiert, wenn kommunale Betriebe tot gespart werden.

Tom Bruchholz

( Vereinsvorsitzender )

Wir meckern nicht nur, sondern arbeiten aktiv an Verbesserungen. Machen Sie mit und werden Sie Mitglied im Fahrgastverband Magdeburg

Unsere ehrenamtliche Arbeit

Mitgestalten

Natürlich sind unseren direkten Einflussmöglichkeiten begrenzt. Das hält uns aber nicht davon ab, aktiv an Verbesserungen mit zu arbeiten. 2017 organisieren wir das 1. Magdeburger Verkehrssymposium. Manchmal kann ein Blick über den Tellerrand ungeahnte Perspektiven eröffnen.

Hilfe finden

Manchmal muss man einfach Dampf ablassen, wenn das Warten an der Haltestelle wieder mal länger dauert oder der Bus einfach nicht auftaucht. In unserer Facebookgruppe mit 5200 Mitgliederen hilft man sich gegenseitig durch Baustellenchaos und den Dschungel des ÖPNV in Magdeburg.

Mitmachen

Wir führen regelmäßig Stammtische in den Stadtteilen durch. Dabei nehmen wir die Sorgen und Probleme der Bürger auf und verschaffen ihnen Gehör via Presse und Parteien. Wir sind im Fahrgast-Beirat der MVB aktiv und Mitglied bei ProBahn. Zudem stehen wir in ständigem Kontakt zu Parteien, Stadträten und weiteren Institutionen.